Haartransplantation – Vergleich FUE – FUT Methode

Wir haben Frau Dr. Sobczak, Fachärztin für Dermatologie und Expertin für Haartransplantationen gefragt, was der Unterschied zwischen der FUE und der FUT-Methode ist (Informationen zu Frau Dr. Sobczak –> weiter). Beide Methode werden heutzutage bei der Haartransplantatation eingesetzt und haben Vor- und Nachteile. Hier eine Übersicht in tabellarischer Form:

Frage FUT-Technik FUE-Technik
Wie funktioniert die Haarentnahme? Für die Entnahme wird ein 1-1,5cm breiter Hautstreifen
benötigt.
Es erfolgt eine einzelne Entnahme mit einer Hohlnadel. Die
Grafts* werden direkt reimplantiert.
Wie viele Grafts werden in der Regel pro Sitzung
entnommen?
ungefähr 3.000 Grafts. ungefähr 2.500 Grafts. Wichtig ist dabei zu beachten, dass
das Spenderareal nicht zu sehr ausdünnt.
Nach der Behandlung – wie ist die Haardichte im
Empfängerareal?
Eine etwas höhere Haardichte als bei der FUE-Technik. Eine etwas geringere Haardichte als bei der FUT-Technik.
Die Anwachsrate ist geringer.
Wann bin ich wieder gesellschaftsfähig und kann unter
Leuten?
Es dauert ca. 14 Tage Es dauert ca. 14 Tage.

Weil die Haare rasiert werden, kann es ggf. länger dauern.

Wann kann ich wieder Sport treiben? Ungefähr 14 Tage nach der Haartransplantation. Ungefähr 7 Tage nach der Haartransplantation.
Wie lange dauert die Haartransplantation bei der
Verpflanzung von ca. 2.000 Fus*?
Etwa 3-4 Stunden. In der Regel an einem Tag möglich. Etwa 5-8 Stunden. Es kann sein, dass die Behandlung zwei
Tage benötigt.
Ist eine Rasur des Kopfes notwendig? Nein Ja
Können Narben entstehen? Ja, es entsteht durch die Entnahme der Haare eine lange
dünne Narbe. Sie wird ästhetisch verschlossen, wird durch Haare überdeckt und
ist unauffällig.
Ja, es entstehen kleine punktförmige Narben.
Wann heilt das Spenderareal wieder ab? 14 Tage nach der nach der Haartransplantation werden die
Nähte gezogen.
Die Wunden verheilen in ca. 7-10 Tagen.
Reicht das Spenderhaar für mehrere Behandlungen aus? Ja, etwa 3-4 Sitzungen sind möglich. Auch nach mehreren
Sitzungen bleibt meist nur eine Narbe übrig.
Ja, es sind 1-2 Behandlungen möglich. Bei jeder Behandlung
steigt die Zahl der punktuellen Narben.
Wie viele der verpflanzten Grafts wachsen tatsächlich an?
Über 95 Prozent. Ca. zwischen 70 und 80 Prozent.
Wie groß ist Verletzung der Kopfhaut? Eher gering, weil die Narbe lokal begrenzt ist. Eher hoch, weil die punktuellen Narben das ganze
Spenderareal  betreffen.
Wie lange benötigt man, um die Grafts zu entnehmen? Ca. 30-45 Minuten. Mehrere Stunden.
Kann eine sehr straffe Haut Problemen verursachen? Möglicherweise gibt es eine Limitierung der extrahierbaren
Graftzahl pro Operation.
Bei der Entnahme gibt es keine Einschränkungen, aber die
punktuellen Narben können größer sein.
Ist das Ergebnis ästhetisch? In der Regel gibt es ein optimales ästhetisches Ergebnis,
weil die Narbe vom Haupthaar verdeckt wird.
Das Spenderareal lichtet sich etwas. Es können punktförmige
Narben auftreten. Auch hier ist das Ergebnis gut.

 

Was ist eine Follikulare Einheit (FU) ?

Betrachtet man die Haare von der Ferne, dann hat man das Gefühl, dass die Haare einzeln wachsen. Aber unter dem Mikroskop betrachtet, dann sieht man, dass Haare in kleinen Büscheln formiert sind. In der Regel wachsen Sie in Gruppen von 2-5 Haaren. Diese Gruppen nennt man follikulare Einheiten oder Follicular Units (FU). Einzelne Haare oder Haarinseln werden auch Grafts genannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.