Englischsprachige Gesundheitsportale: Revolutionhealth

Revolutionhealth ist die Antwort von Ex-AOL Chef Steve Caase auf WebMD. Auch auf Revolutionhealth findet der Besucher viele Informationen zu allen möglichen Erkrankungen.

Neben Krankheiten, gibt es auch den Bereich „healthy living“ – gesund leben – mit vielen Tipps für eine gesunde Lebensweise. Der Besucher findet zudem eine Arzt-, Zahnarzt- und Kliniksuche, die sich auf den us-amerikanischen Raum beschränkt. Eine Community soll mit Web 2.0 Tools und anderen Inhalten aktiv die Gesundheit des Einzelnen verbessern.

Bloggende Ärzte

Die Gemeinschaft der bloggenden Ärzte nimmt langsam, aber stetig zu. Im Gegensatz zum us-amerikanischen Raum sind bloggende Ärzte im deutschsprachigen Raum doch eher selten.

Wer aber fleißig sucht, wird fündig und stößt auf einige Blog-Perlen, die nur darauf warten entdeckt zu werden…

Matthias Scheloske von der Wissenwerkstatt gibt eine gute Übersicht bloggender Ärzte.

Hier noch mal einige der von Matthias aufgeführten Blogs, die von bloggenden Ärzten gepflegt werden:

1. Assistenzarzt – Tägliches aus dem Ärzteleben (Autor unbekannt)
Zielgruppe: eher Ärzte

2. Nachrichten vom anderen Ende der Medizin – Landarzt Günter Schütte
Zielgruppe: eher Patienten

3. Hypnosekröte – wird von einem PJler geschrieben
Zielgruppe: eher junge Ärzte

4. Dr. Zehnle MediBlog Allgemeinmedizin Homöopathie Reisemedizin
Zielgruppe: eher Patienten

Ergänzend füge ich hinzu:

5. Zahnblog – Dr. Wolfgang Gerner – Sehr gute Abbidlungen
Zielgruppe: eher Patienten

6. Markus Fritz – Ärzte ohne Grenzen – Einsatz in Kenia
Zielgruppe: Patienten / Ärzte

7. Doctors Blog Mac, Medicine and Mad Politics
(Autor will nicht genannt werden – Arzt aus der Inneren Medizin) – Zielgruppe: Ärzte

8. Dr. med. Ewalt Proll – Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Zielgruppe: eher Ärzte

9. Bandscheibenblog von Christoph Weigand
Zielgruppe: eher Patienten

10. DocBlog von Dr. Sarah Schons
Zielgruppe: Patienten / Ärzte

Aber es gibt sicher noch mehr medizinische Blogs, die wenigsten werden regelmäßig gepflegt.

Freue mich über Hinweise zu anderen guten Blogs, die von Ärzten geführt werden…

Englischsprachige Gesundheitsportale: WebMD

Wer nach Gesundheitsinformationen sucht, kann auch auf englische Quellen zurückgreifen. Ein großes und gutes englischsprachiges Gesundheitsportal ist WebMD. WebMD ist laut Comscore (einem Anbieter, der Besucherzahlen misst) das größte Gesundheitsportal im englischsprachigen Raum (bezogen auf die Besucherzahlen).

Im ersten Quartal 2007 konnte WebMD monatlich mehr als 17 Mio. Besucher verzeichnen. Das Gesundheitsportal konzentriert sich dabei auf den us-amerikanischen Markt. Der Besucher finden neben qualifizierten Gesundheitsinformationen viele Videos, Ratgeber und betreute Foren. Vorsicht ist natürlich bei den Arzneimittel angebracht. Nicht alle in USA zugelassenen Arzneimittel sind hier verfügbar. Und auch nicht immer unter dem gleichen Handelsnamen erhältlich. Trotzdem lohnt sich der Blick über den Teich.