Archiv für November, 2005

Krebs vorbeugen – durch Pille oder Ernährung (Chemoprävention)11.30.05

Chemoprävention scheint ein neuer Markt zu werden. Und vielleicht sogar zu Recht. Was ist Chemoprävention gegen Krebs? Die Idee der Chemoprävention ist ganz einfach: Krebs soll gar nicht erst entstehen. Bekannt ist, dass bestimmte Obst- und Gemüsesorten eine vorbeugende Wirkung auf die Krebsentstehung haben. Diese Eigenschaft will man nutzen und für Menschen in Tabletten oder Pillen zugänglich machen.

Man könnte auch einen Mix aus den bekannten Stoffen zusammensetzen, die vorbeugende Wirkung auf das Entstehen von Krebs haben. Eine belegte vorbeugende Wirkung weist Soja (das darin entstandene Genistein) aus. Auch Brocolli und alle anderen Kohlsorten beinhalten Stoffe (zum Beispiel das schwefelhaltige Sulphurophan), die der Krebsentstehung vorbeugen. Weitere Beispiele aus der Natur sind Tomaten (Lycopen) und die Inhaltstoffe des grünen Tees.

Die Pille gegen die Entstehung von Krebs. Das ist das Ziel und der neue Ansatz.

Quelle: Deutsches Krebsforschungszentrum – Rasterfahndung gegen Krebs – Wissenschaftler durchforsten die Natur nach neuen Wirkstoffen

Hinweis: Weitere Informationen zu Krebs auf dem Chirurgie Portal. Fragen können Sie im Forum für Krebs stellen.

in Ernährung, Krebsmit einem Kommentar →

Vogelgrippe H5N1 – Für Menschen gefährlich? (Fragen und Antworten)11.30.05

1. Ist die Vogelgrippe für Menschen gefährlich?

Die Vogelgrippe ist vor allem für Vögel gefährlich. Es gibt viele verschiedene Vogelgrippeviren, die für Menschen völlig ungefährlich sind.

Der Vogelgrippevirus H5N1, der inzwischen in der Türkei und auch in Rumänien nachgewiesen wurde, kann sehr selten auf Menschen übertragen werden. In Regel betrifft es Menschen, die sehr engen Kontakt zu Tieren haben, zum Beispiel Bauern.

2. Kann ich weiterhin Eier und Hühnerfleisch essen?
Derzeit gibt es noch keinen Hinweis darauf, dass man durch den Verzehr von Eiern oder Hühnerfleisch an Vogelgrippe erkranken kann. Empfohlen wird in Ländern, in denen Vogelgrippe vorkommt, das Fleisch gut durchzugaren und keine rohen Eier zu essen.

3. Ich möchte in ein Land reisen, in dem die Vogelgrippe ausgebrochen ist. Ist das gefährlich?
Nein, Sie können ohne Sorge in die betroffenen Länder reisen. Die WHO empfiehlt den Kontakt mit lebendem Federvieh zu meiden, insbesondere Geflügelmärkte.

4. Kann ich mich bei einem Menschen infizieren, der an Vogelgrippe erkrankt ist?
Nein, der Vogelgrippevirus H5N1 ist nach derzeitigen Erkenntnissen von Mensch zu Mensch nicht übertragbar. Über Einzelfälle wurde in den Medien berichtet, kann aber zum jetzigen Zeitpunkt wissenschaftlich nicht bestätigt werden.

5. Kann man Menschen, die an Vogelgrippe erkranken, behandeln?
Es sieht danach aus, dass eine Therapie mit Neuraminidase-Hemmer die Erkrankung lindert. In Laboruntersuchungen reagierte der Vogelgrippevirus H5N1 auf Oseltamivir (Tamiflu®) und Zanamivir (Relenza®) (Neuraminidase-Hemmer) empfindlich. Derzeit laufen klinische Untersuchungen.

7. Kann ich mich gegen Vogelgrippe impfen?
Nein, eine Impfung gegen Vogelgrippe gibt es für Menschen. Für Geflügel existiert bereits eine Impfung.

8. Bis jetzt sind sehr wenige Menschen an Vogelgrippe erkrankt. Wieso die Hysterie?
Wissenschaftler befürchten, dass das Vogelgrippevirus mutieren könnte und dann auch viel leichter von Mensch zu Mensch übertragbar wäre. Ähnlich dem Grippevirus. Groß ist die Angst, dass ein Mensch gleichzeitig an Grippe und an Vogelgrippe erkrankt. Dabei kann es zu einer Mutation kommen.

9. Schützt die Grippeimpfung auch vor der Vogelgrippe?
Nein! Die Impfung hilft nur gegen den Grippe-Erreger und in der Regel auch nur für eine einzige Saison.

Interessante Quellen zu diesem Thema:
Weltgesundheitsorganisation WHO – Avian influenza (“bird flu”) and the significance of its transmission to humans

in Infektionskrankheiten, Vogelgrippemit 4 Kommentare →

  • You Avatar