Diät: Atkins Diät (2)

Bei der Atkins-Diät ist nach seinem Erfinder Robert Atkins benannt. Bei dieser Diät wird die Zufuhr von Kohlenhydraten stark eingeschränkt. Zu Beginn darf man fast gar keine Kohlenhydrate, später nach und nach mehr Kohlenhydrate essen. Dafür ist es erlaubt, in unbegrenzter Menge Eiweiß und Fett zu sich zu nehmen: Fleisch, Eier, Fisch, Käse, Mayonaise, etc. Der Verzehr von tierischen Fetten wird sogar befürwortet.

Man zählt nicht die Kalorien, sondern die Kohlenhydrate, die man zu sich nimmt.

Vorteile:
– Rascher Gewichtsverlust am Anfang der Diät durch Wasserverlust

Nachteile:
– sehr einseitige Ernährung
– Gefahr von Mangelerscheinungen (z.B. an Vitaminen) – Ausgleich durch Nahrungsergänzungsmittel wird empfohlen
– häufig Verstopfung
– Mundgeruch (durch Aceton-Bildung)
– Müdigkeit
– Erhöhtes Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen
– Gicht und Arteriosklerose werden begünstigt
– Keine Ernährungsumstellung mit Lerneffekt

Normalerweise benötigt der Körper Kohlenhydrate, um sie in Energie umzuwandeln. Durch die Umstellung auf eine fettreiche, bzw. eiweißreiche Ernährung, soll der Körper dazu gezwungen werden, den Stoffwechsel auf „Fettverwertung“ umzustellen, d.h. seine Energie aus der Verbrennung von Fett zu erhalten. Fettsäuren werden in Ketonkörper umgewandelt. Ein erhöhte Konzentration nennt man Ketose. Dabei wird Aceton gebildet, das den typischen Mundgeruch verursacht. Dieser Mechanismus setzt auch bei Hungerdiäten ein, z. B. beim Fasten.

Die negativen Faktoren überwiegen, deshalb kann die Atkins Diät pauschal nicht empfohlen werden.

2 Gedanken zu „Diät: Atkins Diät (2)“

  1. Ich habe mit dieser Diät sehr gute Erfahrungen gemacht, habe aber mit Nahrungsergänzung (Aloe Vera Produkte) gegengelenkt. Die Nebenwirkungen konnte ich zwar nicht ganz vermeiden allerdings wurden sie reduziert.

  2. Der oben angeführte Artikel bezieht sich nur auf die ersten Zwei Wochen Einführungsphase und ist somit nicht objektiv.
    Atkins ist in den Folgephasen sehr abwechslungsreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.