Entführer fordern Spende für Krebsstiftung

In Bulgarien hat eine Entführung für Aufregung gesorgt.

Die Ehefrau des früheren Fußballvereins-Chefs Angel Bontschew wurde entführt. Die Entführer verlangten aber kein Lösegeld, sondern eine Spende von umgerechnet 157.000 € an eine Brustkrebsstiftung.

Die Präsidentin der Stiftung stritt jede Verbindung mit den Entführern ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.