Gedanken helfen beim Abnehmen

Die Kraft der eigenen Gedanken hilft dabei, abzunehmen. Der Trick ist einfach. Wenn man Lust aufs Essen verspürt, muss man einfach nur an die letzte Mahlzeit denken. Danach ist Lust auf eine Zwischenmahlzeit geringer.

Das zumindest ergab eine Studie von Suzanne Higgs von der Universität Birmingham. 47 Studentinnen wurden in zwei Gruppen unterteilt. Die eine Gruppe sollte in Gedanken ihren Tagesablauf noch mal durchgehen. Die andere Gruppe sollte sich an die drei Stunden zurückliegende Mahlzeit erinnern. Danach bekamen die Frauen Kekse angeboten. In der ersten Gruppe wurden durchschnittlich mehr als 20g Kekse verzehrt. Die zweite Gruppe hatte durchschnittlich nach ca. 15 Gramm Keksen keinen Appetit mehr darauf.

Ähnliche Ergebnisse erhielt man in einem zweiten Experiment, bei dem Popcorn serviert wurde.

4 Gedanken zu „Gedanken helfen beim Abnehmen“

  1. Lustig! 🙂

    Interessant wäre noch zu erfahren, ob adipöse Menschen eher noch durch die Gedanken an die letzte Mahlzeit gar noch mehr äßen, als sie ohnehin schon verschlingen würden.

    Ich denke nämlich, daß sich der Befund in beide Richtungen interpretieren läßt. Nicht umsonst gibt es die nach Pawlow benannte Reaktion. 🙂

  2. Ich glaube schon, dass Gedanken helfen können, nicht so viel zu essen. Aber man sollte vermutlich nicht unbedingt an ein leckeres Essen denken, sondern sich vorstellen, dass man statt ist. Ob hilft, weis ich aber nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.