18kg großer Tumor bei einer Frau entfernt

Unglaublich, aber wahr. Vor kurzem wurde einer nur 37kg leichten Frau ein Tumor im Beckenraum entfernt, der fast die Hälfte des Gewichts der Patientin ausmachte. Sage und schreibe 18kg wog der Tumor, der bereits im Jahr 2003 bei der 35-jährigen Frau aus Saudi-Arabien diagnostiziert wurde. Die Ärzte wollten damals in ihrer Heimat sowohl die rechte Beckenhälfte als auch das rechte Bein entfernen, worauf die Mutter von drei Kindern jedoch den Eingriff ablehnte. Nun konnte sie in einer Berliner Privatklinik nach einer Chemotherapie von dem riesigen Geschwulst befreit werden. Eine Amputation wurde trotz der Größe des Tumors nicht nötig.

18 Gedanken zu „18kg großer Tumor bei einer Frau entfernt“

  1. Sorry für den Doppeleintrag.
    Ich bekam eine Fehlermeldung, dass der Beitrag eine URL enthalten muss?! Daher habe ich meine URL mit in den Beitrag geschrieben.
    Seltsam, seltsam

  2. Das ist schon heftig. Aber zunächst hat die Frau ja die richtige Entscheidung getroffen, die erste OP abzulehnen. Jedoch muss die OP ja sehr risikoreich gewesen sein, auf Grund des geringen Gewichtes der Frau. Dass so die OP überhaupt durchgeführt werden konnte, ist beeindruckend. Weiß jemand, wie viel die Frau nach der OP gewogen hat? Aber ein großes Lob an die Ärzte, die den Tumor ohne Amputation enfernen konnten, eine überragende Leistung.

  3. Ein 18 kg schwerer Tumor. das ist ja echt Wahnsinn. Es war mir bis dato neu, dass es überhaupt so einen grossen (bzw.schweren) Tumor gibt.

  4. 18 kg? das ist wirklich erstaunlich, dass man überhaupt so mit sich herumtragen kann. der machte ja die Hälfte ihres Körpergewichts aus.

  5. Ich hab früher mal in einem Krankenhaus gearbeitet und hab mal so einen großen Tumor in die Pathologie schleppen dürfen. Allerdings hat die Frau mehr als 37 kg gewogen. Aber so große Tumore gibts tatsächlich. Schaut aber richtig eklig aus.

  6. Ich finde die Relation des Gewichtes des Tumors zu ihrem Körpergewicht echt heftig. Die hat die Hälfte ihres Körpergewichts nochmal am Rücken mitgeschleppt. Das ist echt heftig, die hat bestimmt Rückenprobleme.

  7. Irgendwie schwer zu glauben, aber es gibt andererseits natürlich auch extreme Dinge in der Welt. Dass der Tumor nur durch Chemotherapie verschwunden ist scheint auch ein Wunder. Wog die Frau nach dem Entfernen dann nur noch 19 Kilo oder hat Sie langsam soviel zugenommen wie Sie durch die Chemotherapie an dem tumor abgenommen hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.