Gebiss an einem Tag

Erstmalig wurde in Deutschland einer Patientin an einem einzigen Tag ein komplettes Gebiss implantiert.

Das Gebiss besteht aus 14 Implantaten, die als Feiler für die Zahnbrücken dienen. Dieser mehrstündige Eingriff wurde in der Universitätsklinik Düsseldorf durchgeführt. Normalerweise dauert der Aufbau eines Gebisses mehrere Monate.

Der Kieferchirurg Norbert Kübler ist somit der erste, der diesen Eingriff gewagt hat.

Die 55jährige Patientin musste für das neue Gebiss insgesamt 25.000 Euro zahlen. Sie wollte unbedingt festsitzende Zähne. Die gesetzliche Krankenkasse übernahm die Kosten dieser Behandlung nicht. Die Zähne waren schon im Vorfeld in einem schlechten Zustand, deshalb entschied sich die Patientin alle verbleibenden Zähne zu opfern. Der Oberkieferknochen war durch die Parodontose stark zurückgebildet und bot für die Zahnimplantatae zu wenig halt. Deshalb wurde der Oberkiefer mit künstlichem Material und Knochenmark aus dem Becken der Patientin wieder aufgebaut.

Mit Hilfe der Computer naviegierten Implantologie können die Zahnimplantate sehr präzise eingesetzt werden.

Ob sich das „Gebiss an einem Tag“ durchsetzt, bleibt abzuwarten. Die Belastung für Patienten ist nicht unerheblich.

8 Gedanken zu „Gebiss an einem Tag“

  1. Oh je die Schmerzen, aber in Summe sicherloich weniger als die monatelange Prozedur.
    Wahrscheinlich lief das ganze unter Vollnarkose, da sollten die Schmerzen nach ein paar Nächten vergessen sein.
    Ich persönlich bin leider extrem Zahnschmerzempfindlich.

  2. Zu den Schmerzen würde ich auch sagen. Lieber einmal deftig als über Monate quälereien.

    Kann ich verstehen, würde ich auch so machen lassen, wenn da mal nicht 25000.-€ auf meinem Konto fehlen um dieses zu bezahlen ;o)

  3. Ich meine dass soetwas innerhalb von einem Tag hinter einen liegen kann, finde ich sehr sehr gut. Einmal Stress und „fast“ gut. Möge Sie keine Probleme mehr haben.

  4. Das ganze ist schon eine Meisterleistung. Kann man nur hoffen, dass alles Komplikationslos abgelaufen ist und ohne große Folgeschmerzen auch für den Rest des Lebens hält, denn ich glaube nicht das die gute Frau noch einmal 25.000 EUR für noch ein paar neu Zähne zahlen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.