Sind Bio-Produkte wirklich besser?

Bio-Produkte sind in aller Munde. Viele Menschen kaufen Bio-Produkte. Warum? Man gönnt sich etwas besonderes. Sind Bio-Produkte aber besser? Diese Frage stellt in der aktuellen Ausgabe der Focus. Ein sehr spannender Artikel über Sinn und Unsinn von Bio-Produkten.

Wer die Vorstellung von glücklichen Kühen auf grünen Wiesen hat, liegt falsch. Die Herstellung von Bio-Produkten ist zum Massenmarkt geworden. Seitdem die Discounter eingestiegen sind, hat sich der Kampf um die knappen Güter weiter verschärft. Ganz klar. Bio-Produkte ist in der Lebensmittelbranche zum Wachstumsmarkt geworden.

Angesichts dieser Situation muss man die berechtigte Frage stellen: Sind Bio-Produkte immer noch besser? Und gibt es auch nicht in dieser Branche schwarze Schafe? Ja, die gibt es wohl. Aber von größeren Skandale ist dieser Lebensmittelbereich noch verschont worden. Vereinzelt treten Fälle auf, wo herkömmliche Lebensmittel mit Bio-Produkten vermischt werden.

Unterm Strich: Trotz dieser Situation bleibt festzuhalten: Bio-Produkte sind besser. Warum?
1. Besonders bei Obst und Gemüse ist die Belastung mit Pestiziden häufig unter 10% herkömmlicher Lebensmittel.
2. Die Belastung mit Antibiotika (bei Fleischprodukten) ist geringer als herkömmlichen Lebensmittel.
3. Bio-Produkte schmecken besser. Der Wassergehalt ist geringer.

Verboten sind unter anderem die Bestrahlung von Lebensmitteln, das Verfüttern von Antibiotika und auch der Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen, von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln und von leicht löslichen mineralischen Düngern.

Ob langfristig, der Verzehr von Bio-Produkten Gesundheit erhält oder „gesünder“ ist, konnte in wissenschaftlichen Studien nicht belegt werden. Im Tierversuch (Ratten) gab es schon erste Hinweise darauf, dass der Verzehr von Bio-Produkten sich auf die Gesundheit der Nachkommen auswirkt (weitere Infos auf https://www.chirurgie-portal.de).

Bio ist aber nicht gleich Bio. Deshalb sollten Sie sich auch über die Bio-Zertifizierung informieren, wenn Sie an Bio-Produkten interessiert sind.
Hier gibt es Infos zur Bio-Zertifizierung.

3 Gedanken zu „Sind Bio-Produkte wirklich besser?“

  1. Ich finde die Antwort sehr schwer. Ich glaube schon, dass die Qualität unsrer Produkte sehr sehr wichtig ist. Allerdings hat aus meienr sicht auch die Kombination der einzelnen Lebensmittel eine große Bedeutung. Auch mache eine Programm für die Ernährung und dort wird extremen Wert auf die richtige Msichung der Nahrung gelegt.

  2. Ich halte nichts von Bio. Wenn es um die Umwelt geht, dann finde ich es sinnlos. Eine Bio Kiwi aus Neuseeland. Wo ist das bitte noch Bio ?

    Wenn es um Schädlinge geht, ist es so lala. Leute verhungern und wir schmeißen weg, was nicht gut aussieht.

  3. Also so ganz kann ich da martin nicht zustimmen. Auch wenn eine „Bio“ Kiwi aus Neuseeland nicht gerade okologisch sinnvoll ist, bleibt „bio“ dennoch besser wenn dadurch in Neuseeland dadurch weniger Spritzmittel eingesetzt werden.
    Natürlich ist „Bio“ ein sehr weiter Begriff. Gerade durch die fast inflationäre Verwendung des Wortes wird es immer schwieriger herauszufinden was es wirklich bedeutet.
    Aber die Grundidee – eben Produkte resourcensparend und umweltschonend zu erzeugen finde ich schon enorm wichtig.
    Und mir ist es sogar egal, wenn das durchdesignte, gespritzte behandelte und bestrahlte Gemüse dann sicher besser aussieht und möglicherweise sogar noch gut schmeckt. Ich WILL das nicht, finde es unnötig und schaue darauf eben ein „ordentlich erzeugtes“ Gemüse zu kriegen.
    Und was die Fleichproduktion betrifft, ist mir schon klar, dass der derzeitige Fleichkonsum nicht nur von „glücklichen“ Teieren stammen kann – geht schon Flächenmäßig gar nicht. Aber dennoch versuche ich das Fleich von Bauern aus meiner Umgebung zu kriegen und wenigstens die schlimmsten Verbrechen an den Tieren für MEIN Fleisch zu verhindern. Ob Tiere die letztendlich ja doch geschlachtet werden, wirklich „glücklicher“ sind wage ich zu bezweifeln – aber sie werden wenigstens nicht unnötig gequält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.