Europa: Künftig ist die Arztwahl frei

Künftig soll es allen EU-Bürgern möglich sein, sich im europäischen Ausland ohne vorherige Anmeldung bei der heimischen Krankenkasse behandeln zu lassen. Erstattet werden aber nur Therapien und Heilmittel, die auch im eigenen Land von der Krankenkasse übernommen werden. Die Erstattungssumme ist auf den Betrag begrenzt, der auch bei einer Behandlung im eigenen Land angefallen wäre.

Diese Regelung soll für ambulante Behandlungen gelten. Bei stationären Behandlungen (Krankenhausaufenthalte) kann die Kostenübernahme weiterhin von einer Genehmigung der heimischen Krankenkasse abhängen.

Ein Gedanke zu „Europa: Künftig ist die Arztwahl frei“

  1. Das nenne ich mal einen gelungenen Beitrag. Das wusste ich nicht. Ich bekomme komischweise immer (nicht immer aber häufig) Herpes, wenn ich Orangensaft trinke, wie kommt das zu stande?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.