Grüner Tee verstärkt Wirkung von Antibiotika

Grüner Tee soll die Wirkung von Antibiotika verstärken. Das fand der ägyptische Forscher Dr. Mervat Kassem heraus. Die Kombination aus grünem Tee und Antibiotika wurde gegen 28 Krankheitserreger getestet. Die Wirksamkeit der Medikamente erhöhte sich in Kombination mit dem Tee.

Hinweis: Häufiges Problem von Antibiotika. Sie wirken nicht mehr. Die Bakterien sind resistent dagegen. Hier Infos zu Antibiotika-Resistenz.

38 Gedanken zu „Grüner Tee verstärkt Wirkung von Antibiotika“

  1. das ist ja mal höchst interessant.. hab eh starke halsschmerzen und eine verschwächte form der lungenentzündung und nehme antibiotika also werde ich ab sofort viel grünen tee trinken 🙂 mal sehen, ob das wirkt!! ist aber ziemlich überraschend.. ich muss zwar zugeben, dass ich mich in dem bereich kein bisschen auskenne, aber das hätt ich wirklich nicht gedacht… naja was auch immer, umso besser, wenn es stimmt 😀 also ich leg mich wieder hin, aber danke für die info 😀 maggy

  2. Interessant. Ist für mich als Tee-Fan auch neu. Wobei man wenn man Grippe hat und Antibiotika nehmen muss/soll, ja ohnehin meist Tee trinkt (ist bei mir zumindest so). Mit dem Wissen kann man dann auch drauf achten, dass es Grüner Tee ist.

  3. Danke für die Info, eine interessante Seite und auch diese Untersuchung war mir völlig neu. Bin zwar eigentlich eher für verschiedene schwarze Tees, aber wenn der grüne besser gesund machen kann, dann werde ich bei Erkältungen doch auf den zurück greifen.

  4. Ein Glück, dass ich keinen Tee trinken, denn sonst wäre ich noch schneller betrunken. 😀
    Spaß beiseite. Gut zu wissen, dass sich die Wirkung von Antibiotika in Verbindung mit grünem Tee verbessert.

  5. Wow sehr interessant. Wenn ich das woanders gelesen oder gehört hätte, hätte ich es für ein Gerücht gehalten. Jetzt muss ich gleich mal schauen wo ich den grünen Tee gleich nochmal hingeräumt habe 😉

  6. Es ist ja so eine Sache mit den Antibiotika. Die helfen nur gegen bakterielle Erkrankungen, aber ein grippaler Infekt wird meist durch Viren ausgelöst, also ist die Einnahme von Antibiotika eh sinnlos. Tee ist gut, aber selbst wenn man dann grünen Tee trinkt ist da nichts, was der Tee verstärken könnte.

  7. Die Einnahme von Antibiotika bei einer Grippe erfolgt ja meist nur provisorisch. Da man ohnehin schon geschwächt ist und viel liegt, können sich Bakterien, die sowieso im Körper sind, ausbreiten und im schlimmsten Fall eine Lungenentzündung auslösen. Das Problem dabei ist, dass sich die Symptome der Lungenentzündung mit denen einer Grippe überlagern und so die Lungenentzündung verschleppt werden kann. Die Folgen kann man dann ja absehen.
    Daher finde ich den Tipp mit dem Grünen Tee richtig gut. Da sieht man mal was die Natur alles für uns bereitstellt.

  8. Also selbst mir als Teetrinker, ob Sommer oder Winter, war das nicht bekannt, das grüner Tee Antibiotika verstärkt. Allerdings wundere ich mich immer wieder was man heute so alles raus finden kann, sagenhaft. Hoffentlich gibt es auch bald mal einen Tee der einem das Rauchen vermiest. Bräuchte unbedingt solchen! Gruß Martina

  9. Ich wunderer mich auch sehr was man heute so alles raus finden kann…..tolle einfach mit kleinen Hilfsmittel auch noch das Antibiotikum zu verstärken …. Muss ich mir mal merken für die Zukunft… Grüner Tee mag ich zwar nicht so, aber der Gesundheit zu liebe werde ich ein paar Tassen davon zu trinken!

  10. Das heißt wenn ich jetzt Grünen Tee trinke und dabei das Antibiotikum vom Doc nehme werde ich nicht mehr krank? Dazu sollte man aber noch sagen dass Grüner Tee nur bei 70 Grad ziehen sollte, da sonst zu viele Gerbstoffe frei werden und der Tee nur Bitter schmeckt und dem Magen mehr schadet als er gut tun soll. Wenn dazu noch Antibiotika genommen werden, die auch auf den Magenschlagen kann das auch nach hinten losgehen. Sonst sicherlich ein toller Hinweis.

  11. Wiedermal ein toller Beitrag und ein tolles Jahr zu Ende! Ich wollte mich bei Dir für die unterhaltsamen aber auch informativen Beiträge bedanken und wünsche dir ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Ich fahre jetzt erstmal in Urlaub! Bis denne…

  12. Gegen was grüner Tee nicht alles gut sein soll…! Ausprobieren kann ja nicht schaden. Hoffe nur, dass es noch dauert, bis ich das nächste Mal Antibiotika nehmen muss. 😉

  13. Ob der grüne Tee wirklich diese Wirkung verstärkt weiß ich nicht, aber ich weiß, dass man ihn nicht in Massen trinken soll, denn das ist nicht gut für die eigenen Gesundheit. Darum kann ich mir gut vorstellen, dass das mit dem Antibiotikum auch stimmt. Aber sicher sagen kann ich es natürlich nicht. Aber ich würde es auch nicht riskieren.

    Maggy ich würde dir nicht raten grünen Tee zu trinken, denn die Wirkung ist meisten sehr gut eingestellt von dem Antibiotikum. Da sollte man nicht mehr verstärken. Finde ich.

  14. @Thomas, ich hab auch gehört, dass zuviel Grüner Tee schlecht für Gesundheit ist. Aber meines Wissens nach muss man dazu schon mehr als 11 oder 12 Tassen pro Tag trinken und das ist schon wirklich viel…

  15. Grüner Tee mag nicht schlecht sein, aber ich finde, dass er einfach nicht gut schmeckt. Ich trinke ihn, weil er für meine Gesundheit sehr gut ist, aber ich mag ihn nicht. Da kann ich es nicht wirklich nachvollziehen, wenn Leute sagen, dass sie diesen gerne trinken. Was ich aber merke ist, dass er wirklich eine sehr gute Wirkung auf meinen Körper hat und darum werde ich auch weiterhin meine Tasse am Morgen und auch eine am Abend zu mir nehmen. Ich sage also, dass der Tee gut ist für meinen Körper.

  16. Hilft grüner Tee auch ohne Antibiotika? Weiß das zufällig jemand hier? Denn mich hat es zur Zeit auch wieder mit einer dicken Erkältung erwischt, aber ich will nicht gleich zum Arzt gehen, ich wollte es erst einmal mit den alten Hausmitteln probieren. Kann man den Tee auch mit Zucker trinken und eventuell mit Zitrone oder ist dann seine Wirkung aufgehoben?

  17. Erstmal ist es ein Vorurteil, dass Antibiotika bei einer Erkältung hilft. Das stimmt nämlich gar nicht. Man braucht das Zeug nicht. Ich habe da schon öfter mal einen Test gemacht und mit diesem Zeug schädigt man nur sein eigenes Immunsystem. Nimmt man das nämlich bei jeder Grippe dann richtet sich der Körper drauf ein und macht einfach selber nichts mehr dagegen und dann dauert die Grippe so lange. Darum würde ich empfehlen einfach mal laufen lassen. Und dann geht das wieder weg.

  18. Ich mag grünen Tee sehr. Er ist zwar manchmal sehr gewöhnungsbedürftig, aber seine gesundheitliche Wirkung ist schon erstaunlich. Das es die Wirksamkeit von Medikamenten erhöht wundert mich nicht.

  19. Grüntee steht eher im Fokus im Rahmen der Prävention – die Klassiker sind hier sicherlich allen bekannt, insbesondere die Antioxidanten, die in Grüntee (und hier ganz besonders in Matcha Tee) zu finden sind. Generell sehr gute Infos zu Grüntee und Gesundheit gibts hier:

    http://www.aiya-europe.com/de/gesundheit
    Immer schön grün & gesund bleiben,
    Matcha.genius

  20. Grüntee steht eher im Fokus im Rahmen der Prävention – die Klassiker sind hier sicherlich allen bekannt, insbesondere die Antioxidanten, die in Grüntee (und hier ganz besonders in Matcha Tee) zu finden sind. Generell sehr gute Infos zu Grüntee und Gesundheit gibts hier:
    http://www.aiya-europe.com/de/gesundheit
    Immer schön grün & gesund bleiben,
    Matcha.genius

  21. Über grünen Tee liest man ja so eine jede Menge und soll grundsätzlich sehr gesund sein, für das Herz, Blut etc. Die Frage, ob man Antiobiotikum dann überhaupt braucht? Ich denke in schwereren Fällen wohl schon, aber ansonsten kann sicher auch die Natur einiges bewegen. Gesunde Lebensweise, oder natürliche entspringende Medikamente. VG Heitmann

  22. Finde, dass man wirklich verunsichert sein kann. Mal hört man das, mal das. Jedenfalls scheint Kaffee nicht soooo gesund zu sein als grüner Tee. Na ja, trinke wohl lieber Kaffe, aber werde nun wohl mal ab – und zu auch grünen Tee trinken…..Lux

  23. Ich trinke jeden Morgen grünen Tee. Ist doch bekannt, dass Grüner Tee, wie Matcha schon geschrieben hat, viele Antioxidantien enthält. Ohne Antioxidantien altert man – laut Studien – scheinbar schneller. Somit scheint Grüner Tee auch dazu beizutragen schön zu sein und schön zu bleiben. Mal ganz davon zu schweigen, dass Grüner Tee gerade morgens einem einen guten Kick geanuso wie Kaffee gibt, aber doch gesünder. Warum dann Kaffee? LG mr. Schön;-)

  24. Sowas müsste doch mal in der Apotheken-Rundschau stehen!!! Vor allem für ältere und anfällige Menschen, die öfter Antibiotika nehmen müssen, ist diese Erkenntnis ja keine Nichtigkeit…

  25. Danke für die Info, eine interessante Seite und auch diese Untersuchung war mir völlig neu. Bin zwar eigentlich eher für verschiedene schwarze Tees, aber wenn der grüne besser gesund machen kann, dann werde ich bei Erkältungen doch auf den zurück greifen.

  26. früher habe ich viel zu viel kaffe getrunken und bin jetzt auf grünen tee umgestiegen. mir ging es nach einigen woche gleich viel besser und ich fühlte mich gesünder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.