Hamburger Krankenhäuser legen Qualitätsdaten offen

Das ist vorbildlich. 24 Hamburger Krankenhäuser haben sich entschlossen, Daten zur Qualität ihrer Medizin im Internet zu veröffentlichen. Qualitätsergebnisse werden zu 10 häufigen Behandlungen offengelegt, darunter z.B. Brustkrebsoperationen oder Herzschrittmacher. Der Besucher kann vergleichen, welche Klinik die meisten Operationen / Behandlungen durchgeführt hat, sieht aber auch, wo es die meisten Komplikationen / Todesfälle gab. Die Krankenhäuser müssen sich auch an dem Bundesdurchschnitt messen lassen.

Der direkte Vergleich soll nicht nur dem Patienten bei der Wahl des Krankenhauses helfen, sondern auch Mitarbeiter der Kliniken zu besseren Leistungen motivieren. Das Ziel der Kliniken ist es durch Transparenz Vertrauen zu schaffen.

Erst seit 2005 sind Krankenhäuser verpflichtet einen Qualitätsbericht zu veröffentlichen. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Modell auch in anderen Regionen Deutschlands übernommen wird, ist groß.

Hier gehts zum Hamburger Krankenhausspiegel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.