Weisse Liste – Arztbewertungsportal von AOK und Barmer

Wenn man einen guten Arzt sucht, dann fragt man Freunde oder schaut ins Internet, um einen ersten Eindruck zu kriegen. Warum also nicht im Internet Ärzte bewerten lassen?

Argumente dafür und dagegen gibt es viele und diese sind an anderer Stelle schon besprochen. Aber es gibt zwei Punkte, die immer wieder diskutiert werden:

1. Bewertungen können (nicht nur im medizinischen Bereich) gefakt werden,
2. Da die meisten Menschen besseres zu tun haben als ihren Arzt im Internet zu bewerten, ist die Anzahl der Bewertungen in den meisten Fällen nicht repräsentativ.

Nun ist ein neues Arztbewertungsportal online gegangen (es gibt ja schon einige – Docinsider, Imedo, Jameda).

Das  Besondere daran ist, dass das neue Arztbewertungsportal durch AOK und Barmer unterstützt wird. Nur Mitglieder der AOK und der Barmer können teilnehmen und Ärzte bewerten. Damit vermeidet man die sonst üblichen Fake-Bewertungen – möglicherweise!

Inwiefern geprüft wird, ob ein Arztbesuch tatsächlich stattgefunden hat, wird nicht klar. Oder kann der Sohn den Gynäkologen der Mutter bewerten? Vielleicht ist diese Prüfung aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich. Wenn ich Näheres erfahre, werde ich es posten.

Die Weisse Liste kann hier eingesehen werden: Weisse Liste

Das Portal befindet sich noch in der Aufbauphase und das merkt man natürlich. In erster Linie deshalb, weil bis jetzt kaum Bewertungen eingegangen sind. Erst wenn 10 Bewertungen zu einem Arzt eingegangen sind, werden die Ergebnisse veröffentlicht. Einen Arzt zu finden, der über 10 Bewertungen hat, ist im Moment noch eine Rarität. Hier ein Beispiel: Frau Dr. Brigitte Mönke

Es bleibt abzuwarten wie sich das Projekt entwickelt und ob es am Ende wirklich einen Mehrwert bietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.