Schweinegrippe Impfstoff

Der Impfstoff gegen die Schweinegrippe, den die Bundesregierung für 700 Millionen Euro gekauft hat, ist umstritten. Der Impfstoff enthält ein neues, ungebräuchliches Wirkverstärkergemisch (sog. Adjuvantien). Die Adjuvantien verstärken die Effekte der Antigene – leider nicht nur die erwünschten, sondern auch die unerwünschten, z.B. Schwellung und Schmerzen in der Injektionsstelle, Fieber, Schüttelfrost und mehr… Ob auch andere Reaktionen des Immunsystems wie Lähmungen vermehrt auftreten, ist ungewiss.

Zusätzlich wird im Impfstoff ein quecksilberhaltiges Konservierungsmittel eingesetzt. Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt diesen Einsatz nicht.

In den USA dagegen setzt man auf Impfstoffe, die auf die herkömmliche Art und Weise hergestellt werden: ohne Wirkverstärker.

Der Verlauf der Schweinegrippe ist derzeit noch – im Vergleich zur normalen Grippe – sehr milde. Im Winter 2002/2003 gab es nach Angaben des Robert-Koch-Instituts in Deutschland 5 Millionen Infizierte und 16.000 bis 20.000 Todesfälle durch die „normale“ Grippe. Davon ist die Schweinegrippe noch weit entfernt. Sollte man also das Risiko dieser Impfung in Kauf nehmen? Das muss am Ende jeder für sich entscheiden.

Die Skepsis scheint wohl auch bei der Regierung angekommen zu sein. Seit gestern ist bekannt, dass für Bundesregierung und Soldaten ein anderen Impfstoff gekauft wurde: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/12/0,3672,7912076,00.html, der wohl deutlich verträglicher ist.

Aber wer möchte schon politisch die Verantwortung für 700 Millionen Euro übernehmen? Wohl keiner.

55 Gedanken zu „Schweinegrippe Impfstoff“

  1. Wir (MIC Balear – Immobilienagentur mit Ferienvermietung im schönen Südosten von Mallorca – http://www.immobilienportocolom.de ) haben im letzten Jahr sogar eine grosse Zahl von Reiserücktritten aufgrund der “Panik„ um die Schweinegrippe auf Mallorca verbuchen müssen. Dieses Jahr interessiert sich wirklich “kein Schwein„ mehr für die Grippe…. Alles wieder beim Alten – mit und ohne Impfung wird wieder auf der beliebtesten Urlaubsinsel der Deutschen der Jahresurlaub völlig sorglos verbracht.

  2. Das soll natürlich nicht heissen, dass MIC Balear eine Impfung empfiehlt oder davon abrät – sollte wohl jeder für sich selbst entscheiden. Nur ist von einer allgemeinen Panik dieses Jahr wirklich keine Spur mehr!
    Wir haben das Glück das ganze Jahr über auf Mallorca zu wohnen/ leben, sind nicht geimpft und es geht uns bestens!

    Sonnigen Gruss aus Mallorca
    MIC Balear
    http://www.immobilienportocolom.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.