Zu viel Milch kann zum Knochenabbau führen

Um sich vor Osteoporose zu schützen, wird eine tägliche Einnahme von 1000 mg Kalzium empfohlen. Milch gilt als Kalziumquelle. Zu viel Milch kann den Körper übersäuern und zum Knochenabbau führen. Deshalb sollten Patienten auch mit bestehender Osteoporose nicht mehr als 200 – 250ml Milch am Tag trinken. Das sind ca. 250 bis 300 mg Kalzium. Der Rest des Tagesbedarfes muss mit anderen kalziumreichen Lebensmittel gedeckt werden (zum Beispiel Käse, grünes Gemüse oder Nüsse).

21 Gedanken zu „Zu viel Milch kann zum Knochenabbau führen“

  1. Habe ich noch nie gehört, schade, dass keine wissenschaftliche Quellenangabe in dem Beitrag angegeben ist, sodass man diese Info auch überprüfen kann.

  2. So nun frage ich mich doch, warum nun der Kaffee plötzlich wieder vermieden werden soll, Femicare, (siehe hier: Kaffee trinken schützt vor Brustkrebs)
    Außerdem ist Milch kein Getränk sondern ein Nahrungs und Genussmittel. Es gibt Kulturen, die fast ausschließlich von Milch und Milchprodukten leben und die leben auc nicht schlecht. Der Mensch kann sich an so manches Lebensmittel anpassen.
    Ich werde mir meine letzte Sucht: „Milchkaffee“ jedenfalls nicht nehmen lassen.

  3. Sind wir dann schon als babys und kinder so falsch ernährt worden??Denn gerade da und besonders zu meiner kinderzeit war milch doch das gesunde getränk!!Oder???

  4. Das es so eine Grenze gibt habe ich auch schonmal gehört. Aber wie sieht es mit Kalinka Kefir aus? Diese Getränke kann man ja auch mit Milch vergleichen.

  5. Gut zu lesen. Ich bin voll der Milch-Fan. Ich trinke morgens immer 500ml Kakao und am Abend. Werde es jetzt aber wohl reduzieren. Wußte ich vorher gar nicht…

  6. und was welche alternative habe ich, wenn ich laktose-intolerant bin? ^^ ich lass die milch nämlich weg und genieß meinen kaffee literweise 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.